Skip to main content
Enthält Werbe-Links

CAT S60

559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2017 0:57
Marke
Typ
IP-CodeIP68
Gewicht223 g
Akku3800 mAh
Display4.7 Zoll
ProzessorQuad-Core
RAM3 GB
Interner Speicher32 GB
BetriebssystemAndroid 6.0
Handyfunktionen3G, 4G / LTE, Bluetooth, WLAN

Beschreibung

Das CAT S60 ist das neue Flaggschiff des britischen Herstellers Bullitt Mobile. Es wurde zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt und ist das erste Smartphone weltweit mit integrierte Wärmekamera. Es zeichnet sich durch eine sehr gute technische Ausstattung und eine hohe Robustheit aus.

Es verfügt über ein widerstandsfähiges Druckgussgehäuse aus Aluminum und ist nach IP68 zertifiziert. Es kann einstündige Tauchgänge bei einer Wassertiefe von sage und schreibe 5 Metern überstehen, womit alle bisher auf dem Markt erschienenen Outdoor-Smartphones übertrumpft. Zudem soll den im MIL-STD-810G festgelegten Robustheitsstandards entsprechen und Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,80 Meter schadlos überstehen. Das Display ist mit Gorilla Glass 4 vor Brüchen und Kratzern geschützt.

Die technische Ausstattung des CAT S60 braucht sich ebenfalls nicht zu verstecken. So bietet es einen schnellen Octa-Core-Prozessor, 3 GB RAM, einen 32 GB großen internen Speicher sowie ein 4,7 Zoll großes Display, das zwar nur eine HD- und keine FullHD-Auflösung hat, aber sich dafür mit nassen Fingern bedienen lässt und mit 540 cd/m² sehr hell ist. Der Akku ist mit 3.800 mAh für ein Smartphone großzügig bemessen. Als Betriebssystem ist bereits das neue Android 6.0 Marshmallow installiert.

Das Highlight des CAT S60 stellt jedoch seine Kamera dar. So hat es eine 13-Megapixel-Kamera mit dualem LED-Blitz und Autofokus, die als erstes Smartphone weltweit mit einer integriertem Wärmbildsystem aufwarten kann. Dieses wurde von Weltmarktführer FLIR, der auf Wärmebild-, Nachtsicht- und Infrarotkamerasysteme spezialisiert ist, entwickelt. Mit der Wärmebildkamera ist es möglich Oberflächentemperaturen im Abstand von bis zu 30 Metern zu messen, was zum Beispiel dafür verwendet werden kann, Kältebrücken oder schlecht isolierte Fenster an einem Haus ausfindig zu machen oder Tiere und Menschen in der Dunkelheit zu erkennen.

Fazit und Alternativen zum CAT S60

Das CAT S60 hat so gut wie keine Schwächen. Es gibt kein Outdoor-Smartphone, das über eine so gute technische Ausstattung verfügt, so robust ist und zudem mit der neusten Android-Version läuft. Die integrierte Wärmebildkamera stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar, das man bei keinem anderen Smartphone findet. Mit 650 € ist das CAT S60 allerdings recht teuer. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, sollte sich das Kyocera Torque ansehen, welches zwar nicht ganz in Sachen Hard- und Software mithalten kann, aber ebenfalls sehr robust ist und eine lange Akkulaufzeit hat.

Vorteile

  • sehr kratz- und bruchfestes Display
  • widerstandsfähiges und stoßfestes Druckgussgehäuse
  • übersteht bis zu 5 (!) Meter tiefe Tauchgänge
  • schneller Octa-Core-Prozessor und 3 GB RAM
  • 32 GB großer Speicher
  • helles Display
  • hochauflösende Kamera mit Wärmebildfunktion
  • sehr gute Konnektivität
  • läuft mit Android 6.0 Marhmallow

Nachteile

  • mit 650 € recht teuer
  • Display-Auflösung könnte etwas höher sein

Erfahrungsberichte

Kommentare

Björn 16. Juli 2016 um 9:32

Ich hatte die Möglichkeit das CAT S60 schon vorab einmal auszuprobieren und bin begeistert!! Natürlich kann ich keine Aussagen zur Robustheit oder längeren Nutzung treffen, aber der erste Eindruck ist sehr positiv:

– die Wärembild-Kamera ist besser als ich dachte
– Super Optik
– Flotte Bedienung
– Fühlt sich hochwertig an
– schon deutlicher dicker und schwerer als andere Smartphones, aber noch im Rahmen


Sascha 20. August 2016 um 14:41

Hallole.

Zum CAT S60………

Modellnummer: S60

Android Version: 6.0.1

Baseband Version: 0.022.02

Abmessung: 15,2 / 7,3 / 1,5cm (L / B / H)

Gewicht: 232g (mit SD-Karte und Panzerglas Schutzfolie)
(Vergleich CAT B15Q 174g, CAT S30 181g und Samsung Galaxy Note3 168g)

FLIR Temperaturbereich: -60 und +150Grad (mehr als +150Grad geht nicht, hab’s getestet),

FLIR Foto werden mit 640 x 480 und ca. 500KB gespeichert

Normale Foto werden mit 4160 x 3120 und ca. 2,6MB gespeichert

SD-Speicherkarte: 64GB wird problemlos erkannt und formatiert aber eine 128GB leider nicht.

Fazit:
Läuft gut und stabil, Klingelton ist sehr sehr Laut wenn“MaxxAudio“ aktiviert, die „Vibration“ in der Tasche kaum Spürbar, die Akkuleistung ist echt schlecht (liegt wohl an der vielen Google-nach Hause telefonieren-Apps) —> tägliches Laden kann nur mit einer Akku-Spar-App umgangen werden. Wenn nach langer Suche die Hauseigene-Akku-Spar-Funktion aktiviert ist, können diverse App’s nicht mehr gestartet werden – wozu auch, will ja sparen (nach jedem Aufladen ist die Funktion weg und muss manuell wieder aktiviert werden darum eine andere Akku-Spar-App), die windigen Schutzkappen sind der Witz (war beim B15Q und S30 besser). Wünsche mir die Software vom Note3 (da gibt es mehr Einstellmöglichkeiten)

Schlusssatz:
Sehr stabiles Baustellen-Handy mit Akku/Google/Betriebssystem schwächen…..

Nachtrag…..

Battery
TypNon-removable Lithium Ion with Quick Charge 2.0
Kapazität3800mAh
Gesprächszeit*up to 30 hours*
Standby-Zeit*up to 43 days*

Display
TypSuper bright 4.7″ a-Si AHVA, HD, 1280×720
Display-AbdeckungCorning® Gorilla® Glass 4

Camera
Hauptkamera13MP Autofocus + FLIR Thermal Camera
Frontkamera5MP
VideoaufnahmenYes, 1080p, 30fps

Connectivity
Klinkenstecker3.5mm
Bluetooth®4.1
NFCYes
Wi-Fi®802.11 b/g/n
USBmicro-USB 2.0, USB-OTG
Sim KarteNano sim (Dual Sim)
GPSGLONASS, GPS, aGPS, Beidou

Data Speed
Maximale Downlink Datenrate150Mbps
Maximale Uplink Datenrate50Mbps

Memory
ROM Flash32GB
RAM3GB
Erweiterbarer SpeichermicroSD™ up to 128GB

Multimedia
Audio-WiedergabeAAC, AAC+, eAAC+, AMR-NB, AMR-WB, MP3, MIDI, OGG, WAV, FLAC, MKV
Audio-AufnahmenAMR-NB, AMR-WB, AAC, AAC+, eAAC, WAV
Video-WiedergabeH.263, H.264, H.265, MPEG4, VP8, VP9
Video-AufnahmenAMR-NB, AMR-WB, AAC, AAC+, eAAC, WAV

Network
2GGSM/GPRS/EDGE
2G Frequenzen850/900/1800/1900 MHz
3GWCDMA/UMTS/HSPA/HSPA+
3G Frequenzen850/900/2100 (ROW variant) | 850/AWS/1900 (North America variant)
4GYes, Cat 4
4G Frequenzbänder (LTE)1, 3, 7, 8, 20 (ROW variant) | 2, 4, 5, 7, 12, 17 (North America variant)

Processor
TypQualcomm MSM8952-3 (4 x 1.5GHz + 4 x 1.2GHz)

Betriebssystem
Android™ 6.0 Marshmallow

Rugged
IP Zertifiziert
IP68 Certified
Wasserdicht
Up to 5m for 60 mins
Staubdicht
Impervious to dust
Sturzsicher
Up to 1.8M (6 ft)
Militärstandard
MIL-SPEC 810G, Shock and Drop, Operating Temp: -25°C (-13°F) to 55°C (131°F), Category 4 vibration

Sensors
Beschleunigungsmesser – Yes
Näherungssensor – Yes
Umgebungslichtsensor – Yes
Kompass – Yes

Size/Weight
Größe147.9 x 73.4 x 12.66 mm
Gewicht223g

…noch ein Nachtrag…

Unterwasserfoto sind Klasse!

…und noch ein Nachtrag…

MINUS
Das WLAN wird (wahrscheinlich) durch den Alurahmen sehr gebremst. Habe mit anderen Handy’s an gleicher Position viel besseren Empfang.

PLUS
Den Akku habe ich mit der App „Battery Widget Reborn“ (75 Pro) schon auf drei Tage „gestreckt“.

MINUS
Der Kameraton ist lästig und lässt sich nicht ausschalten.

MINUS
Die Einstellung die beim telefonieren durch die zwei Mikrofone die Umgebungsgeräusche rausfiltert (CAT B15Q) vermisse ich genauso wie das Kabellose aufladen des Akku (sehr sinnvoll bei einem dreckigen Handy).

Fazit bis jetzt….
Sehr guter Baustellenklumpen für Männer mit groben Händen und alle die nicht vergessen haben wozu ein Handy eigentlich da ist…..


Sascha 28. August 2016 um 11:25

Hallole.

Zum CAT S60………

Modellnummer: S60

Android Version: 6.0.1

Baseband Version: 0.022.02

Abmessung: 15,2 / 7,3 / 1,5cm (L / B / H)

Gewicht: 232g (mit SD-Karte und Panzerglas Schutzfolie)
(Vergleich CAT B15Q 174g, CAT S30 181g und Samsung Galaxy Note3 168g)

FLIR Temperaturbereich: -60 und +150Grad (mehr als +150Grad geht nicht, hab’s getestet),

FLIR Foto werden mit 640 x 480 und ca. 500KB gespeichert

Normale Foto werden mit 4160 x 3120 und ca. 2,6MB gespeichert

SD-Speicherkarte: 64GB wird problemlos erkannt und formatiert aber eine 128GB leider nicht.

Fazit:
Läuft gut und stabil, Klingelton ist sehr sehr Laut wenn“MaxxAudio“ aktiviert, die „Vibration“ in der Tasche kaum Spürbar, die Akkuleistung ist echt schlecht (liegt wohl an der vielen Google-nach Hause telefonieren-Apps) —> tägliches Laden kann nur mit einer Akku-Spar-App umgangen werden. Wenn nach langer Suche die Hauseigene-Akku-Spar-Funktion aktiviert ist, können diverse App’s nicht mehr gestartet werden – wozu auch, will ja sparen (nach jedem Aufladen ist die Funktion weg und muss manuell wieder aktiviert werden darum eine andere Akku-Spar-App), die windigen Schutzkappen sind der Witz (war beim B15Q und S30 besser). Wünsche mir die Software vom Note3 (da gibt es mehr Einstellmöglichkeiten)

Schlusssatz:
Sehr stabiles Baustellen-Handy mit Akku/Google/Betriebssystem schwächen…..

Nachtrag…..

Unterwasserfoto sind Klasse!

…und noch ein Nachtrag…

MINUS
Das WLAN wird (wahrscheinlich) durch den Alurahmen sehr gebremst. Habe mit anderen Handy’s an gleicher Position viel besseren Empfang.

PLUS
Den Akku habe ich mit der App „Battery Widget Reborn“ (75 Pro) schon auf drei Tage „gestreckt“.

MINUS
Der Kameraton ist lästig und lässt sich nicht ausschalten.

MINUS
Das Kabellose aufladen des Akku vermisse ich, wäre sehr sinnvoll bei einem dreckigen Handy.

Fazit bis jetzt….
Sehr guter Baustellenklumpen für Männer mit groben Händen und alle die nicht vergessen haben wozu ein Handy eigentlich da ist…..


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2017 0:57