Skip to main content
Enthält Werbe-Links

Archos 50 Saphir: Günstiges Outdoor-Smartphone vorgestellt

Archos hat kurz vor der IFA 2016 das Outdoor-Smartphone 50 Saphir vorgestellt, das nicht nur eine robuste Außenhülle, sondern auch eine gute Ausstattung und aktuelle Software zum günstigen Preis bietet.

So bietet es für einen Preis von voraussichtlich 229,00 € nicht nur ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, sondern auch einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz, 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und einen microSD-Kartenslot für Karten mit bis zu 128 GB. Darüber hinaus bietet es eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie eine 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite.

In Sachen Konnektivität ist es mit LTE, Bluetooth 4.0, HSPA+ und WLAN 802.11 b/g/n ebenfalls gut aufgestellt, auch wenn der aktuelle WLAN-Standard ac und NFC fehlen. Dafür hat es eine Dual-SIM-Funktion, womit es sich besser für Reisen ins Ausland oder für die Nutzung als Geschäftshandy eignet.

Als Betriebssystem ist das recht neue Android 6.0 Marshmallow installiert. Ob es ein Update auf Android 7 Nougat geben wird, steht noch nicht fest.

Damit es sich auch für Outdoor-Aktivitäten eignet, hat Archos das Gehäuse so konzipiert, dass es gegen Wasser, Staub, Stöße und Temperaturen von -20°C bis +55°C geschützt ist. So ist es nach IP68 zertifiziert und soll Stürze bis zu einer Höhe von 1 Meter unbeschadet überstehen können. Das Display ist durch Gorilla Glass 4 geschützt und damit kratz- und bruchfest.

Mit Maßen von 146,6 x 75,9 x 13,9 mm und einem Gewicht von 222 g ist es für ein Outdoor-Smartphone noch recht leicht und handlich. Der (leider fest verbaute) Akku ist mit 5.000 mAh sehr ausdauernd und soll laut Archos eine Nutzungsdauer von mehr als 2 Tagen ermöglichen. Bei gutem Energiemanagement und sporadischer Nutzung sind wahrscheinlich noch einige Tage mehr drin.

Alles in allem stellt das Archos 50 Saphir nicht nur eine gute Alternative zum deutlich schlechter ausgestatteten, aber nicht viel günstigeren Samsung Galaxy Xcover 3 dar, sondern auch zum 150 € teureren Kyocera Torque. Im deutschen Handel erhältlich sein soll das Archos 50 Saphir ab Oktober diesen Jahres.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Ganse 2. September 2016 um 10:08

Nachdem die Versprechen der bisherigen Outdoor-Smartphones eher immer etwas ernüchternd ausfielen oder für mich preislich nicht erreichbar waren, bin schon sehr gespannt auf das Archos 50 Saphir!
Der Bericht ist ausführlich geschrieben und weckt auf jeden Fall mein Interesse.
Ich bin schon gespannt auf die ersten Testergebnisse…

Antworten

Tom 14. November 2016 um 10:39

Hallo, ich habe gesehen, dass mittlerweile ein äußerlich baugleiches Handy, dass Cyrus CS 24 auf dem Markt ist, dieses hat jedoch anscheinend einige Hardware unterschiede. Hier wäre ein Cyrus CS24 VS Archos 50 Saphir vll. interresant. Mit bestem Gruß, T.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *